FEEL SAFE ABOUT IT?

Zebra Open Safety

Funktionsweise

Für die unterschiedlichen Leistungsklassen verwendet PROFINET verschiedene Protokolle und Dienste. Die Real-Time-Variante PROFINET RT sendet innerhalb eines Zyklus Nutzdaten und nicht-zeitkritische Daten frei nach dem Producer/Consumer-Prinzip, sieht aber für die Nutzdaten, die hochpriorisiert und direkt über das Ethernet-Protokoll versendet werden, einen RT-Kanal vor, während zum Beispiel Diagnose- und Konfigurationsdaten per UDP/IP gesendet werden. Für I/O-Applikationen können auf diese Weise Zykluszeiten von etwa 10 ms realisiert werden. Für taktsynchrone Zykluszeiten unter einer Millisekunde, wie sie für Motion-Control-Anwendungen benötigt werden, ist PROFINET IRT, das auf Basis gemanagter Switches ein Zeitmultiplex-Verfahren verwendet, bestimmt. Zudem nutzt PROFINET IRT ein spezielles Frameformat, das Profinet Real Time Telegram, das seitens der Schnittstellen spezielle ASICs voraussetzt.